Kirsten Bruhn

Sie ist 3-fache Paralympic Siegerin , 6-fache Weltmeisterin und 8-fache Europameisterin – die Schwimmerin Kirsten Bruhn. Sie ist Protagonistin im Dokumentarfilm „Gold- du kannst mehr als du denkst“ zu sehen. Und am Sonntag, 12 Juli 2015 ist Bruhn als Schirmherrin beim 3. Sternenlauf in Seester mit von der Partie. Besonders unterstützt die gebürtige Eutinerin den Handicap-Lauf, der in diesem Jahr zum ersten Mal statt findet.

Die Strecke des Handicap-Laufs für Menschen mit Behinderungen ist einen Kilometer lang und rollstuhlgerecht.

Die Organisatorin des Sternenlaufs Janina Hübner freut sich riesig, dass sie Bruhn als Unterstützerin der Veranstaltung gewinnen konnte. „Ich habe Kirsten Bruhn bei einem Schwimmtraining kennengelernt. Eine unglaublich sympathische Frau“, erzählt Hübner. Da die Chemie zwischen den beiden Sportlerinnen sofort stimmte, bat Hübner die Schwimmerin um Unterstützung für den Sternenlauf. Bruhn überlegte nicht lange und sagte zu.

Kirsten Bruhn:

Geboren am 3. November 1969 in Eutin. Seit ihrem dritten Lebensjahr ist die 45jährige,durch ihre Familie eng mit dem Schwimmsport verbunden, seit ihrem zehnten Lebensjahr war Bruhn als Leistungsschwimmerin aktiv.

1990 machte sie ihr Abitur und war anschließend als AuPair ein Jahr lang in den USA. Anschließend wollte Bruhn mit ihrem Studium „Graphik und Design“ in Hamburg beginnen. Ein Motorradunfall, bei dem Bruhn eine inkomplette Querschnittslähmung erlitt, durchkreuzte diese Pläne.

Schwimmen wurde für Bruhn zur Eigenmobilisation wichtig, trat als Leistungssport allerdings in den Hintergrund.

Nach zweijähriger Rehabilitation begann sie 1993 mit der Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten bei der AOK Schleswig-Holstein in der Geschäftsstelle Neumünster. 2002 startete sie, nachdem eine Schwimmkameradin sie immer wieder angesprochen hatte, erstmalig bei einem Schwimmwettkampf des DBS (Deutscher Behindertensportverband)

Diese Wettkampf bildete schließlich die Grundlage für eine ausgesprochen erfolgreiche Schwimmkarriere.

Kommentare sind deaktiviert.